Sachverständigenrat für Umweltfragen

Umweltziele der Nachhaltigkeitsstrategie drohen weitgehend verfehlt zu werden

Datum 18.06.2018

Beim Forum Nachhaltigkeit im Bundeskanzleramt am 18.06.2018 betonen die SRU-Vorsitzende Prof. Claudia Hornberg und das Ratsmitglied Prof. Wolfgang Lucht, dass die Nachhaltigkeitsstrategie zukünftig stärkere Impulse für das politische Handeln aller Ressorts geben müsse.

Der SRU begrüßt, dass die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie politisch hochrangig und unter breiter gesellschaftlicher Beteiligung fortentwickelt wird. Große Sorge bereitet dem Rat allerdings, dass die von der Bundesregierung selbst gesetzten Umweltziele der Nachhaltigkeitsstrategie für das Jahr 2030 weitgehend verfehlt werden könnten. Nur 6 der 25 Indikatoren sind auf Zielkurs (grün), 12 Ziele würden beim aktuellen Trend sehr deutlich verfehlt (orange), bei 5 Indikatoren geht die Entwicklung in die falsche Richtung (rot). Dies belegt, dass ein hoher ökologischer Handlungsbedarf besteht, z.B. beim Klima-, Natur- und Gewässerschutz.

Grafik: Aktueller Status der Umweltziele der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie für 2030 Aktueller Status der Umweltziele der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie für 2030

Quelle: SRU; Grafik: WERNERWERKE

Download (hochauflösend)

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK