Sachverständigenrat für Umweltfragen

Prof. Niekisch: Wildnis im Wald hat unendlich viele Funktionen

Datum 30.05.2017

Am 22. Mai diskutierte Prof. Niekisch mit weiteren Experten in der Fernsehsendung „Fakt Ist!“ (MDR) das Thema „Urwald statt Nutzwald – der Streit um den Forst“. Prof. Niekisch unterstrich, dass naturbelassene Wälder viele positive Effekte haben. Sie tragen nicht nur zum Schutz der Biodiversität bei, sondern ziehen auch Besucherinnen und Besucher an und können dadurch Arbeitsplätze im Tourismus schaffen. Zudem können wir viel von der Waldwildnis lernen: „Wir wissen gar nicht, wie sich ein Wald entwickelt, der nicht bewirtschaftet wird.“ Prof. Niekisch betonte zudem die große Verantwortung, die Deutschland für den Schutz des Naturerbes Buchenwälder trägt. 

Gutachten und Positionen des SRU zu Wäldern und Wildnis finden sich hier. Ein Mitschnitt der Sendung ist auf der Website des MDR verfügbar.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK