Sachverständigenrat für Umweltfragen

Dokumenttyp:Stellungnahme · Erscheinungstag 10.10.2018Für einen flächenwirksamen Insektenschutz

Groß denken für kleine Tiere: Insekten brauchen intakte Landschaften

Am Mittwoch, dem 10.10.2018, veröffentlichte der SRU gemeinsam mit dem Wissenschaftlichen Beirat für Biodiversität und Genetische Ressourcen am BMEL eine Stellungnahme „Für einen flächenwirksamen Insektenschutz“. Sie ist ein Beitrag zur Ausgestaltung des von der Bunderegierung geplanten Aktionsprogramms zum Insektenschutz, das auch Thema des 9. Nationalen Forums zur biologischen Vielfalt war.

Insekten sind essenzielle Bestandteile von Ökosystemen und von großer Bedeutung für Natur und Mensch. Daten der letzten Jahre bestätigen den bereits lange beobachteten Trend des Rückgangs vieler Insektenpopulationen in Deutschland. Verantwortlich sind vielfältige, häufig zusammenwirkende Einflussfaktoren. Die Landwirtschaft spielt dabei eine erhebliche Rolle. In der gemeinsamen Stellungnahme mit dem Wissenschaftlichen Beirat für Biodiversität und Genetische Ressourcen (WBBGR) fordert der SRU, das von der Bundesregierung geplante Aktionsprogramm zum Insektenschutz flächenwirksam auszugestalten. Wichtigste Maßnahmen in der Landwirtschaft sind die Reduzierung der Einträge von Pflanzenschutzmitteln und Nährstoffen sowie die Anreicherung monotoner Landschaften mit Kleinstrukturen wie Hecken und Ackerrandstreifen. Ferner empfehlen die Räte ein deutschlandweites Insektenmonitoring.

2018, 51 Seiten, 9 Abbildungen

ISBN 978-3-947370-13-9

Foto: P. Busch

Downloads

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK