Sachverständigenrat für Umweltfragen

Dokumenttyp:Sondergutachten · Erscheinungstag 25.09.1996Konzepte einer dauerhaft-umweltgerechten Nutzung ländlicher Räume

Flächeninanspruchnahme und nutzungsbedingte stoffliche und strukturelle Belastungen können das Leistungsvermögen des Naturhaushaltes – wie Boden- Wasser-, und Klimahaushalt oder Artenvielfalt – erheblich einschränken oder zerstören. Insbesondere eine veränderte Landnutzung hat negativen Einfluss auf den Zustand der Ökosysteme. Aus diesem Grund diskutiert der SRU in diesem Sondergutachten eingehend die instrumentellen Erfordernisse für eine zukünftige, dauerhaft umweltgerechte Landnutzung in den Politikbereichen Raumordnung, Naturschutz sowie Agrar- und Forstwirtschaft. Dies geschieht jeweils vor dem Hintergrund der europäischen Agrarpolitik.
Das Sondergutachten stellt das ökonomische Instrumentarium in der Vordergrund und zeigt auf, wie mit diesem eine dauerhaft-umweltgerechte Landnutzung gewährleistet werden kann. Stichworte sind beispielsweise Honorierung ökologischer Leistungen, Erweiterung des Finanzausgleichs um den Umweltaspekt und Überprüfung politischer Instrumente auf Effektivität.

1996, 127 Seiten, 3 Abbildungen

Downloads

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK