Navigation und Service

Sachverständigenrat für Umweltfragen


Einladung zur Präsentation des Sondergutachtens "Den Strommarkt der Zukunft gestalten".

Anfang
27.11.2013 17:00 Uhr
Ende
27.11.2013

Der Sachverständigenrat für Umweltfragen lädt Sie sehr herzlich zur Präsentation und Diskussion des Sondergutachtens „Den Strommarkt der Zukunft gestalten“ am 27. November 2013 in Berlin ein.

Die Energiewende in Deutschland kommt in eine entscheidende Phase. In den kommenden Jahren müssen die Weichen gestellt werden, um die steigenden Anteile von Strom aus Sonne und Wind effektiv und kostengünstig in das Energiesystem zu integrieren. 

Dies ist auch eine Frage der zukünftigen Marktordnung: Wie kann sich der Markt besser den Erfordernissen der erneuerbaren Energien stellen, welche Anpassungen können die erneuerbaren Energien leisten? Gibt der Markt ausreichende Anreize für Flexibilität und Versorgungssicherheit? Besteht wirklich die Gefahr, dass die Kosten der Energiewende aus dem Ruder laufen?

Diesen Fragen widmet sich der SRU in seinem Sondergutachten. Er knüpft damit an sein vielbeachtetes Gutachten aus dem Jahre 2011 an, in dem er aufgezeigt hat, dass die Stromversorgung bis 2050 vollständig auf erneuerbare Quellen umgestellt werden kann. 

Die öffentliche Präsentation des Gutachtens findet statt am Mittwoch, den 27. November 2013 ab 17.30 Uhr im dbb forum berlin in der Friedrichstraße 169/170 in 10117 Berlin.

Bei Interesse bitten wir Sie, sich per E-Mail bis zum 18. November 2013 bei pascale.lischka@umweltrat.de anzumelden.

Veranstaltungsprogramm:

ab 17:00 Uhr: Einlass und Registrierung

17:30 Uhr: Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Martin Faulstich, SRU

17:45 Uhr: Flexibilität und Versorgungssicherheit
Prof. Dr. Karin Holm-Müller, SRU

18:00 Uhr: Governance der Energiewende
Prof. Dr. Miranda Schreurs, SRU

18:15 Uhr: Podiumsdiskussion: Mehr Markt für die erneuerbaren Energien?

Impulsvortrag: Prof. Dr. Harald Bradke, SRU

Moderation: Timm Krägenow, Energie & Management

- Dr. Fritz Brickwedde, Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE)

- Thomas Breuer, Greenpeace

- Holger Lösch, Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI)

- Hildegard Müller, Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW)

Diskussion

Empfang

 


Diese Seite:

© Sachverständigenrat für Umweltfragen - 2008