Navigation und Service

Sachverständigenrat für Umweltfragen (Link zur Startseite)


Die Ratsmitglieder

(Liste ehemaliger Ratsmitglieder des SRU)

Prof. Dr. Christian Calliess

Prof. Christian Callies

Prof. Dr. Christian Calliess ist seit 2008 Inhaber der Professur für öffentliches Recht, insbesondere Umweltrecht, sowie Europarecht am Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin (link). Zuvor war er Professor an der Universität Göttingen und Direktor des dortigen Instituts für Völker- und Europarecht sowie des Instituts für Landwirtschaftsrecht. Prof. Calliess forscht schwerpunktmäßig in den Bereichen Europa-, Verfassungs- und Umweltrecht. Er ist u. a. Mitherausgeber eines Kommentars zum Europarecht, in dessen Rahmen er die Bestimmungen zum europäischen Umweltrecht kommentiert. Umweltrechtliche Fragestellungen zwischen den Vorgaben der EU einerseits und den mitgliedstaatlichen Handlungsspielräumen andererseits beschäftigen ihn besonders. Aktuelle Stichwörter sind insoweit die Festlegung von Flugrouten, Freihandelsabkommen oder Fragen rund um die Energiewende. Im Rahmen seiner Schrift "Rechtsstaat und Umweltstaat" befasste er sich intensiv mit dem verfassungsrechtlichen Ausgleich zwischen Wirtschaftsfreiheit und Umweltschutz.

Prof. Dr. Claudia Hornberg

Prof. Claudia Hornberg

Prof. Dr. Claudia Hornberg ist seit 2001 Inhaberin der Professur für Umwelt und Gesundheit an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld. Sie ist Vizepräsidentin der Gesellschaft für Hygiene, Umweltmedizin und Präventivmedizin (GHUP) und seit 2012 berufenes Mitglied der Kommission Umweltmedizin, die das Robert Koch-Institut (RKI) und das Umweltbundesamt (UBA) durch sachverständige Beratung und eigenständige Empfehlungen auf dem Gebiet des umweltbezogenen Gesundheitsschutzes unterstützt. Ihre Schwerpunkte sind Public Health, Toxikologie und Umweltgerechtigkeit. Sie arbeitet zu Grundsatzfragen in den vorgenannten Themenfeldern sowie speziellen Themen der umweltmedizinischen Forschung und Praxis, wobei die bevölkerungsbezogene/präventive Umweltmedizin im Vordergrund steht.

Prof. Dr. Claudia Kemfert

Prof. Claudia Kemfert

Prof. Dr. Claudia Kemfert leitet seit April 2004 die Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und ist Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit an der Hertie School of Governance in Berlin. Sie ist Wirtschaftsexpertin auf den Gebieten Energieforschung und Klimaschutz. Prof. Kemfert war Beraterin von EU Präsident José Manuel Barroso und ist in Beiräten verschiedener Forschungsinstitutionen sowie Bundes- und Landesministerien tätig. Zuletzt erhielt sie die Urania-Medaille und den B.A.U.M.-Umweltpreis in der Kategorie Wissenschaft. Beachtung erfuhr ihr im Februar 2013 erschienenes Buch "Kampf um Strom", in dem sie die Mythen in der energiepolitischen Debatte beschreibt.

Prof. Dr. Wolfgang Lucht

Prof. Wolfgang Lucht

Prof. Dr. Wolfgang Lucht ist Erdsystemwissenschaftler und Nachhaltigkeitsforscher mit Interesse an systemischen und strategischen Fragen. Er ist Ko-Leiter der Abteilung Erdsystemanalyse am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und Alexander von Humboldt Chair in Sustainability Science am Geographischen Institut der Humboldt-Universität zu Berlin. Er ist studierter Physiker, der in den USA in der Anwendung von Erdsystembeobachtungsprogrammen ausgebildet wurde. Die Schwerpunkte seiner Arbeit sind Biosphäre, Landnutzung, Klimawandel und Strategien der Zukunftsfähigkeit im nationalen und internationalen Kontext. Er ist Ko- und Leitautor der Berichte des UN-Weltklimarates und wurde mehrfach in das Nationalkomitee für Global Change Forschung sowie das Deutsche Komitee für Nachhaltigkeitsforschung in Future Earth der Deutschen Forschungsgemeinschaft berufen.

Frau Prof. Dr. Messari-Becker

Prof. Lamia Messari-Becker

Prof. Dr.-Ing. Lamia Messari-Becker ist Bauingenieurin und seit 2014 Inhaberin der Professur Gebäudetechnologie und Bauphysik an der Universität Siegen. Zuvor hatte sie Lehraufträge an der Hochschule Darmstadt und an der Hochschule Mittelhessen Gießen inne. Zwischen 2009 und 2014 war Prof. Messari-Becker Leiterin des Fachbereichs Nachhaltigkeit und Bauphysik in einem international tätigen Planungsbüro, wo sie zahlreiche Bauprojekte – im Neubau und im Bestand – für verschiedene Nutzungen realisieren konnte. Die Arbeits- und Forschungsbereiche von Prof. Messari-Becker liegen in den Bereichen Energie-, Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit im Hoch- und Städtebau, energetische Bestandssanierung sowie kommunale Strategien des Klimaschutzes. Sie beschäftigt sich mit unterschiedlichen Maßstäben der gebauten Umwelt (Gebäude, Gebäudecluster, Stadtquartier und Stadt) bei ganzheitlicher Betrachtung der Lebenszyklen, der Energie- und Stoffströme. Prof. Messari-Becker ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Exzellenz-Graduiertenschule für Energiewissenschaft und Energietechnik der Technischen Universität Darmstadt. Seit Juni 2016 ist sie Mitglied des Fachbeirats der Internationalen Bauausstellung (IBA) Thüringen.

Herr Prof. Dr. Manfred Niekisch

Prof. Manfred Niekisch

Prof. Dr. Manfred Niekisch ist seit März 2008 Direktor des Frankfurter Zoos und seit Juli 2010 zudem Professor für Internationalen Naturschutz am Institut für Ökologie, Evolution und Diversität der Goethe-Universität Frankfurt. Von 1998 bis 2008 hatte er die gleichnamige Professur an der Universität Greifswald inne. Er nimmt seit vielen Jahren Lehraufträge zum Naturschutz u. a. an den Universitäten Hanoi/Vietnam und in Spanien wahr. Ehrenamtlich ist er in zahlreichen Funktionen tätig (z. B. Vizepräsident der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt, Präsident der Gesellschaft für Tropenökologie sowie im Beirat von National Geographic). Die wissenschaftlichen Inhalte seiner Arbeit liegen insbesondere in Strategien und Instrumenten zur nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen, speziell zum Schutz der Biodiversität. Geografische Schwerpunkte hat Prof. Niekisch in Europa, Südamerika und in Vietnam. Von 2000 bis 2008 war er auch während der maximal möglichen zwei Amtszeiten als Regional Councillor der International Union for Conservation of Nature and Natural Resources (IUCN) tätig.

Frau Prof. Dr.-Ing. Vera Susanne Rotter

Prof. Vera Susanne Rotter

Prof. Dr.-Ing.Vera Susanne Rotter ist seit 2003 Professorin im Fachgebiet Abfallwirtschaft an der Technischen Universität Berlin, welches 2016 in Kreislaufwirtschaft und Recyclingtechnologie umbenannt wurde. Prof. Rotters Hauptforschungsfelder sind Recycling und Kreislaufwirtschaft, produktbezogenes Recycling und Herstellerverantwortung sowie Integration von Sekundärrohstoffen in den Wertschöpfungsketten. Mit ihrem Team arbeitet sie in verschiedenen nationalen und internationalen Projektkonsortia zur Rückgewinnung wirtschaftsstrategischer Metalle aus komplexen Produkten und Infrastrukturen wie Elektroaltgeräte, Batterien, Photovoltaikanlagen und Altfahrzeuge. Weitere Projekte adressieren nachhaltiges Management und Kreislaufstrategien von Biomassereststoffen im Nexus Energie und Landwirtschaft, Klimaschutz und Bodenschutz im internationalen Kontext, u. a. Vietnam und Indonesien.


Diese Seite:

© Sachverständigenrat für Umweltfragen - 2008